verquer. Konzept

Die Blickrichtung wechseln. Ein Stolperstein sein.
Zum Nachdenken anregen:

Konzept

Unsere Angebote für Schulklassen und Jugendgruppen
  • – beinhalten Basisinformationen über globale Themen, wie bspw. Migration-Flucht-Asyl oder Welthandel
  • – machen Denk- und Handlungsweisen erfahrbar, die eine gerechtere Welt- und Gesellschaftsordnung anstreben
  • – fördern die Fähigkeit zu globalem und zukunftsorientiertem Denken
  • – geben Anregungen für ethische Entscheidungen in komplexen Zusammenhängen
  • – bauen auf der Partizipation der Teilnehmenden auf
  • – sind daher persönlichkeitsbildend durch Förderung von Kompetenzen:
    Empathie, Selbstverantwortung, Teamwork, Konfliktfähigkeit und Gestaltungskraft
  • – geben Handlungsorientierung: Unterstützung für Menschen, die aktiv werden wollen.

Wir zielen im Sinne des Globalen Lernens auf die Auseinandersetzung mit der eigenen Lebensweise und mit den Möglichkeiten ab, die Welt gerechter zu gestalten. Wir fördern Fähigkeiten, sich eine eigene Meinung zu bilden und den individuellen Handlungsspielraum zu entdecken. Wir möchten die Kompetenzen stärken, die Zukunft mitzugestalten und knüpfen dabei an den Alltag und die Lebenswelt der Teilnehmenden an.

Wichtig ist, dass die Veranstaltungen allen Beteiligten Spaß machen und zugleich etwas in Bewegung bringen. Menschen, die etwas bewegen, beweisen, dass oftmals mehr geht als manche*r für möglich hält, und dass das Leben dadurch reicher wird. Wir möchten anregen, Beziehungen zu Menschen und zur Natur aufzubauen anstatt sie zu meiden, und mit der Verantwortung, die darin liegt, umgehen zu lernen. Wir möchten dazu ermuntern, sich aktiv die Fähigkeiten anzueignen, die man dabei braucht.

Emanzipative Bildung bedeutet Bildung auf Augenhöhe. Alle Beteiligten haben die Verantwortung für den Bildungsprozess. Das Projekt wird gemeinsam mit den Teilnehmenden gestaltet. Was genau passiert, hängt von ihren jeweiligen Interessen ab.

Nicht alle diese Intentionen lassen sich im Rahmen einer kurzen Veranstaltung vermitteln. Wir bieten interessierten Teilnehmer*innen die Möglichkeit, sich im Schüler*innennetzwerk weiter mit den Themen auseinanderzusetzen, sich selbst als Multiplikator*innen ausbilden zu lassen oder sich beispielsweise mit einem Praktikum bei uns zu engagieren.