[VERSCHOBEN auf JUNI] Kooperativen in globalen Netzwerken – Besuch auf dem Longo Maï Hof Ulenkrug

Reise zur Politische Weiterbildung zum Hof Ulenkrug

Wir haben unsere Bildungsreise in den Juni verschoben. Der genauere Termin folgt.

verquer. geht neue Wege und möchte mit euch die Transformationsprozesse die hier in Mecklenburg-Vorpommern und anderswo in der Welt passieren genauer unter die Lupe nehmen. Kommt mit auf unsere Bildungsreise!

Ökologische Landwirtschaft, Selbstversorgung und solidarische Vernetzung mit Projekten aus der ganzen Welt – kann das funktionieren? Ja, es kann und wir schauen uns an wie. Komm mit zu unser viertägigen Bildungsreise zur Kooperative Hof Ulenkrug in der Nähe von Demmin.

Ulenkrug Ansicht SW
Auf dem Hof Ulenkrug werden Gemüse und Getreide ökologisch angebaut, alte Sorten erhalten, Tiere gehalten und auch für Feld- und Waldarbeiten eingesetzt. Zudem ist der Hof Ulenkrug Teil der europäischen Longo maï-Bewegung und sehr aktiv auch in anderen Vernetzungen – bis hin zur globalen Ebene.

Was ist das transformative Potential, das im Hof Ulenkrug und in seinen verschiedenen Netzwerken steckt, um Wirtschaftssysteme und soziale Beziehungen zu verändern? Was bringt es, Kämpfe global zu verbinden? Was hat das für Auswirkungen hier? Auf diese Fragen wollen wir gemeinsam Antworten finden.

Dafür lernen wir natürlich zunächst den Hof Ulenkrug selbst kennen, sowohl durch eine Hofführung und durch Gespräche aber auch ganz praktisch durch Mitarbeit (im Garten, in der Küche, beim Wildkräuter sammeln, Tiere versorgen und Zaunbau). Wir lernen über die Zusammenarbeit des Hofs Ulenkrug mit Projekten aus u.a. Frankreich, Venezuela und verschiedenen westafrikanischen Ländern. Nebenbei werden persönliche Fragestellungen zum Thema alternative Wirtschaftskonzepte und solidarische Projekte auf der Welt bearbeitet und kurz vorgestellt.

📅 17. bis 20. Mai 2024 -> Anmeldung bis zum 13.05. unter info[ät]bildung-verquer.de
📍 Hof Ulenkrug
💶 Kosten: 30 – 60 € nach Selbsteinschätzung
🌾 Ökologische Landwirtschaft, Selbstversorgung und solidarische Vernetzung mit Projekten aus der ganzen Welt.

Wir freuen uns auf Euch!

Permalink