VeRa 118: Wenn Orte verschwinden – Klimawandel und Flucht (VeRa on stage @StraZe-Eröffnung)

Bei dieser besonderen VeRa-Sendung (übrigens zu unserem 5-jährigen Jubiläum) gab es die Möglichkeit, live bei der Produktion dabei zu sein, denn: Zur Straze-Eröffnung ließen wir uns beim Radio machen über die Schulter schauen. Das Thema war wieder Klimawandel und Flucht und wir thematisierten die Fragen: Welche Orte verschwinden aufgrund des Klimawandels und was hat das für Folgen für die Menschen und ihre Lebensgrundlage? Welche Rechte haben Menschen, die wegen des Klimawandels fliehen müssen? Wir sprachen darüber mit unseren Studiogästen Anna-Julia Saiger (Juristin, Expertin für Völkerrecht) und Fawad Durrani (Experte für Klimamigration bei Greenpeace).

Musik:
The Byrds – Deportee (Ballad of the Easy Rider)
Manu Chao – Clandestino
The Knife and Europa Europa – För Alla Namn Vi Inte Fär Använde
Vaudou Game – Pas Contente

Links und Quellen:
Greenpeace-Studie zum Thema: https://www.greenpeace.de/klimamigration
Atlas der Umweltmigration: https://www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/258351/atlas-der-umweltmigration
Umweltbundesamt: https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/461/publikationen/4035.pdf
Bundeszentrale für politische Bildung: https://www.bpb.de/gesellschaft/migration/kurzdossiers/57257/klimawandel-und-migration
https://www.klimareporter.de/international/klimaflucht-kann-asyl-anspruch-begruenden

Climate change and human rights: a next big step for the Human Rights Committee?

Klima und Flucht

Die erste Sendung zum Thema, mit einem Interview mit Jonas Bergmann vom Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung, findet ihr hier zum Nachhören.