Lehrer* innenfortbildungen

Angebote für Pädagog*innen

Zu allen Projektthemen bietet verquer. Fortbildung für Lehrer*innen an. Neben den Methoden des Globalen Lernens werden vor allem methodisch-didaktische Bausteine sowie zahlreiche Bildungsmaterialien für die Umsetzung des jeweiligen Themas im Unterricht vermittelt und praktisch erprobt.

In Zusammenarbeit mit dem IQ-M-V bieten wir 2016 zwei Fortbildungen für Lehrkräfte an:

29. September 2016 – 14.00 bis 17.30 Uhr

Klischees von Afrika – Unsere Vorstellungen auf dem Prüfstand

afrika54 Länder, über 2000 Sprachen und eine Fläche die dreimal größer ist als die Europas; der afrikanische Kontinent ist divers, sowohl in geographischen Besonderheiten als auch kulturell, religiös, gesellschaftlich und politisch. Trotzdem sind Vorstellungen von Afrika häufig von Vorurteilen und Stereotypen geprägt und spiegeln die oben genannte Diversität nur wenig wieder.

Die Thematisierung von Klischees über Afrika bietet sich im Fachunterricht und fächerübergreifend an. In verschiedenen Rahmenplänen ist der afrikanische Kontinent, sind Kolonialgeschichte und Unabhängigkeiten sowie aktuelle politische und ökonomische Entwicklungen Bestandteil.

Der Fokus der Weiterbildung liegt auf dem Kennenlernen praktischer Methoden, die das dominierende Afrikabild der Lernenden herausfordern und neue Bilder vermitteln, die der Diversität des zweitgrößten Kontinents der Erde versuchen gerecht zu werden und verschiedene Lebensbedingungen betrachten.

12. Dezember 2016 – 14.00 bis 17.30 Uhr

Die Welt in Bewegung – Migration-Flucht-Asyl

migrationDmigrationas Thema Flucht und Migration hat in den vergangenen Monaten an gesellschaftlicher Bedeutung gewonnen und auf verschiedene Weise den Schulalltag erreicht. Verstörende Bilder und Berichte von Menschen in Not und auf der Flucht müssen verarbeitet werden. Die Menschen, die in Deutschland ankommen, und insbesondere die geflüchteten Kinder und Jugendlichen, die neu in die Schulen kommen, brauchen unser Verständnis und unsere besondere Unterstützung.

Viele Fragen stehen im Raum: Warum fliehen Menschen? Wie sehen globale Migrationsbewegungen heute aus? Wie leben Asylsuchende und Geflüchtete in Deutschland und speziell in Vorpommern? Mit welchen diskriminierenden und rassistischen Gesetzgebungen und Haltungen in der Gesellschaft sind sie konfrontiert? Welche Rolle spielt die europäische Migrations- und Asylpolitik?

Der Fokus der Weiterbildung liegt auf dem Kennenlernen praktischer Methoden, die das Bild der Lernenden zum Thema herausfordern und neue Perspektiven aufzeigen sollen. Damit wird interkulturelle Kompetenzentwicklung gefördert und Empathiefähigkeit unterstützt.

Darüber hinaus werden didaktische Methoden vorgestellt, die die Wirksamkeit von Vorurteilen verdeutlichen und den Wert gesellschaftlicher Vielfalt in den Mittelpunkt stellen. Anregungen für fächerübergreifenden Unterricht und den Kompetenzerwerb im Sinne der nachhaltigen Entwicklung, der in allen Fächern stattfinden kann, sind ein weiterer Bestandteil der Weiterbildung.

Beide Veranstaltungen finden im Seminarraum des IQ-M-V Bahnhofstraße 33/34 in Greifswald statt.
Anmeldungen bitte unter Tel. 03834 7737881 oder info@bildung-verquer.de, oder direkt über das IQ-M-V. Bei Interesse und Fragen beraten wir Sie gern.

 

SCHILF Tage

Auf Wunsch gestalten wir schulinterne Lehrer*innenifortbildungen. Diese werden nach Absprache gestaltet.