„Wir haben viel selbst ausprobiert“

Vier Tage vom Bildungsprojekt verquer zum Thema Kleidung in der Mole

Dass Kleidung viel mehr ist, als nur etwas zum Anziehen erfuhren 15 Kinder und Jugendliche, die am verquer – Sommerferienangebot in der Mole teilnahmen. Es wurde genäht, gedruckt, Schmuck aus Resten hergestellt und am Ende gab es einen Strandausflug.

„Uns war wichtig, dass die Kinder viel Spaß haben und gleichzeitig auch inhaltlich etwas mitnehmen. Kleidung darf kein Wegwerfprodukt sein.“ Sagt Andruś der die ganze Zeit als Betreuer von verquer dabei war. „Wir haben in Nebengesprächen aber auch durch kleine Filmchen versucht, ein wenig Hintergrundwissen zum Thema Kleidungsproduktion zu vermitteln.“

Was die Teilnehmenden genau mitgenommen haben, lässt sich schwer sagen. Auf jeden Fall hatten sie Spaß am Praktischen „Wir haben viel selbst ausprobiert“ sagt Sina*, die schon öfter in der Mole war. Denn neben dem Umgang mit Stoff und Faden haben die Kinder auch die Küche selber geschmissen und jeden Tag etwas für die ganze Gruppe gekocht.

Wer Lust darauf hat, Dinge selber zu machen, zu reparieren und nicht alles gleich neu zu kaufen kann dies auch außerhalb der Ferien machen: verquer bietet immer Dienstags von 14 Uhr bis 18 Uhr in der Mole (Gustebiner Wende 4, Greifswald) und jeden Donnerstag von 14 bis 18 Uhr im Demokratiebahnhof Anklam eine Kinder- und Jugendgruppe an. Infos unter bildung-verquer.de oder 03834 / 7737881.

* Name geändert